DIHK-Ausbildungsumfrage 2017 - Besetzung von Ausbildungsplätzen für viele Unternehmen schwierig

on 02 August 2017


Die aktuelle Ausbildungsumfrage des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) zeigt, dass Unternehmen immer größere Schwierigkeiten haben, offene Ausbildungsplätze zu besetzen. In 31 Prozent der befragten Betriebe blieben Ausbildungsplätze unbesetzt. Etwa zwei Drittel der Unternehmen, die Plätze nicht besetzten konnten, erhielten nur ungeeignete Bewerbungen. Um zehn Prozent stieg die Zahl der Betriebe, die gar keine Bewerbungen erhielten: in diesem Jahr waren es 15.500, im Vorjahr 14.000.

Zu den Ergebnissen der DIHK-Online-Unternehmensbefragung (>>)